zur Hauptnavigation springen zum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Social Change www.baywiss.de

Forschung im Verbundkolleg Sozialer Wandel Wie gelingt sozialer Wandel für die Zukunft?

© William White / unsplash.com

Forschungsprogramm

Sozialer Wandel ist mit individuellen und gesellschaftlichen Herausforderungen verbunden, die sich auf die Gestaltung von sozialem und gesellschaftlichem Zusammenleben beziehen. Er findet, bedingt durch gesamtgesellschaftliche Veränderungen wie die Entwicklung von der Industriemoderne zur Dienstleistungs- und digitalisierten Wissensgesellschaft oder der fortschreitenden Individualisierung und Globalisierung, in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen statt.

Das BayWISS Verbundkolleg "Sozialer Wandel" bietet einen Rahmen für Dissertationsvorhaben, die sich mit Phänomenen und Prozessen sozialen Wandels und den sich darauf beziehenden Transformations-, Bildungs- und Lernprozessen befassen. Dabei werden disziplinäre, inter-und transdisziplinäre Perspektiven auf sozialen Wandel eingenommen, indem Ansätze der Sozial- und Bildungswissenschaften, der Humanwissenschaften, der Politik- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Geistes- und Kulturwissenschaften ein- und aufeinander bezogen werden.

Thematisch eröffnet das Verbundkolleg einen breiten Fokus auf sozialen Wandel, indem unterschiedliche Veränderungsprozesse sowie Individualisierungs- und Globalisierungsfolgen ebenso in den Blick genommen werden wie die darauf bezogenen Bildungs- und Lernprozesse, wie beispielsweise: Entwicklungen im Kontext von Bildung und Arbeitsmarkt, sowie damit verbundene Ein- und Ausschließungsmechanismen und Marginalisierungsprozesse; Veränderungen der Familien- und Generationenverhältnisse, verbunden mit neuen Herausforderungen inner- und außerfamiliärer Sorge; Veränderungen der Geschlechterverhältnisse, sowie die damit verbundenen Auswirkungen auf geschlechtsspezifische Arbeitsteilung und Familiengestaltung; unterschiedlichste Formen der Migration und damit verbundene Herausforderungen zunehmender kultureller Diversität bzw. Transkulturalität; oder die Reproduktion und Differenzierung von Strukturen sozialer Ungleichheit wie etwa die zunehmende Ungleichheit sozioökonomischer, gesundheitlicher und sozialer Lebenslagen. Solche Phänomene sozialen Wandels haben Auswirkungen auf mikro-, meso- oder makrosozialer Ebene, sodass sich Dissertationsvorhaben auf die unterschiedlichen Ebenen sowie auf Wechselwirkungen zwischen den Ebenen beziehen können.

Forschungsfelder und exemplarische Forschungsvorhaben

Gefragt sind Dissertationsvorhaben, die insbesondere folgende Perspektiven verfolgen:

1. Forschung zu lebensweltlichen Auswirkungen, Lern- und Bildungsprozessen sowie Mitgestaltungspraktiken und -potenzialen sozialen Wandels (z.B. Biografieforschung, Forschung zu Adressatinnen und Adressaten oder Nutzerinnen und Nutzern)

2. Forschung zur Mitgestaltung sozialen Wandels und zur Bearbeitung gesellschaftlicher Herausforderungen durch Professionen fokussieren (Professionsforschung, Evaluations-und Interventionsforschung)

3. Forschung zur Bearbeitung sozialer Herausforderungen durch Sozial- und Bildungsorganisationen und Netzwerke untersuchen (Institutions-, Organisations-, Netzwerkforschung)

Die Dissertationsvorhaben, die im BayWISS-Verbundkolleg "Sozialer Wandel" realisiert werden, werden entsprechend dieser Forschungsperspektiven themenübergreifend gebündelt.

 

Forschung im Verbund - unsere aktuellen Forschungsthemen

  • Gesellschaften des 21. Jahrhunderts - Globalisierung und sozialer Wandel
  • Soziale Arbeit im 21. Jahrhundert
  • Inklusion und Exklusion
  • Generationsverhältnisse im Wandel
  • Migration, Flucht und Integration
  • kulturelle Vielfalt und Transkulturalität
  • Strukturen sozialer Ungleichheit
  • Politischer Extremismus
  • Digitalisierung und sozialer Wandel
  • Social Entrepreneurships, Social Businesses, Social Enterprises (SE) und hybride Organisationen

Unsere Promotionsprojekte

© Andrea Piacquadio / pexels
Mara Stieler
Mara Stieler
Nuremberg Institute of Technology

Professionelle Beziehungsgestaltung in der schriftbasierten, psychosozialen Onlineberatung

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Nuremberg Institute of Technology

Prof. Dr. Robert Lehmann

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • IT in der Sozialen Arbeit
  • Wirkungsforschung in der Sozialen Arbeit
  • empirische Sozialarbeitswissenschaft
  • Social Return on Investment
  • E-Learning
  • Blended-Learning

Projects:


University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Lina Spagert
Lina Spagert
Munich University of Applied Sciences

Women's visibility in science - A quantitative analysis of (scientific) visibility and its determining factors

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Munich University of Applied Sciences

Enya Buchner
Nuremberg Institute of Technology

Partizipation im Alter – durch Engagement? Analyse und Einordnung subjektiver Theorien älterer Erwerbstätiger zu Partizipation im Ruhestand durch Bürgerschaftliches Engagement

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Nuremberg Institute of Technology

Prof. Dr. Doris Rosenkranz

Arbeits- und Forschungsschwerpunkt:

Bürgerschaftliches Engagement

Freiwilligenmanagement

Kohäsion

Seniorengenossenschaften & Nachbarschaftshilfe

Projects:


Maximilian Schmidt
Lutheran University of Applied Sciences in Nuremberg

Wissensvermittlung in Situationen multidimensionaler Belastung Eine qualitative Bereichsanalyse der Beratung in der Sozialen Arbeit mit dem Fokus auf die soziale Schuldnerberatung

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


Ronja Philipp
Munich University of Applied Sciences

„Sichtbarkeit als Kapital“ eine rekonstruktive Analyse des Sichtbarkeitshandelns in individualisierten Erwerbskontexten

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Munich University of Applied Sciences

Philipp Hofstätter

Entwicklung und Evaluation eines Elternprogramms zum Aufbau des elterlichen Empowerments hinsichtlich der Förderung der sozial-emotionalen Kompetenzen von Kindern mit Intelligenzminderung im Alter von vier bis sechs Jahren

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Johanna Heindl
Johanna Heindl
Rosenheim Technical University of Applied Sciences

Digitalisierung im Hotel- und Gastgewerbe – Auswirkungen und Relevanz für die berufliche Bildung

Die digitale Transformation verändert die Arbeitswelt und -weise drastisch, ebenso das Hotel- und Gastgewerbe.

Das Dissertationsvorhaben analysiert…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Rosenheim Technical University of Applied Sciences

Prof. Dr. Sandra Bley

Kurzvita

  • Referendariat und Lehrtätigkeit (OStR) an beruflichen Schulen in Bayern
  • Assistenzprofessur an der LMU – Institut für Wirtschaftspädagogik
  • Forschungsaufenthalt am Learning Science Research Institute der UIC Chicago
  • Promotion (Dr. oec. publ.) an der LMU München
  • Studium der betriebswirtschaftlichen Forschung (MBR) an der LMU München
  • Studium der Wirtschaftspädagogik (Dipl. Hdl.) an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Berufsausbildung und Angestelltentätigkeit als Bankkauffrau (IHK)

Fachgebiete

  • Berufs-/Wirtschaftspädagogik
  • Pädagogische Psychologie des Lehrens, Lernens und Entwickelns
  • Professionalisierung von Lehrenden
  • Berufsbildung 4.0 und Mediendidaktik 
  • (technologiebasierte) Entwicklung und Messung beruflicher Kompetenzen 
  • Intra-/Entrepreneurship-Education in der Berufsbildung
  • Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung

Weitere Tätigkeiten und Mitgliedschaften

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGFE) – Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik
  • Mitglied im Projektsteuerungsgremium HigHRoQ 
    (Teilprojekt HTB, Didaktik / Mediendidaktik, Lehr-/Lernräume)
  • Mitglied im Hauptvorstand des VLB (Verband der Lehrkräfte an beruflichen Schulen): Referentin für Lehrerbildung

Projects:


Oliver Gosolits
Katholische Stiftungshochschule München

Die Öffnung der WfbM zum allgemeinen Arbeitsmarkt

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Egon Endres

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Sozialmanagement
  • Netzwerkforschung
  • (Inter-)Organisations-Entwicklung
  • Qualitätsmanagement und Evaluation

Projects:


Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Rainer Trinczek

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Arbeits- und Organisationssoziologie/ Industrial Relations
  • Managementsoziologie
  • Arbeitszeitforschung
  • Arbeit und Leben

Projects:


Deborah Unmuth
Deborah Unmuth
Kempten University of Applied Sciences

Die Beziehung zwischen Mitarbeiter*innen und Leistungsempfänger*innen im Kontext einer diversitätsbezogenen Organisationsentwicklung im Jobcenter

Aufgabe und Ziel der Grundsicherung für Arbeitssuchende inkludiert die Berücksichtigung von Vielfalt und individuellen Lebenslagen und das Vermeiden…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Hella von Unger

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Soziologie von Gesundheit und Krankheit
  • Ethnizität und Migration

Projects:


Kempten University of Applied Sciences

Prof. Dr. Patricia Pfeil

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt:

  • Sozialwissenschaftliche Methoden
  • Evaluation und wissenschaftliche Begleitung
  • Soziale Arbeit und soziale Risiken
  • Soziale Dienstleistungen und Organisation
  • Überschuldungsforschung
  • Geschlechterforschung

Projects:


Marion Einsiedler
Marion Einsiedler
Kempten University of Applied Sciences

Zur Herstellung und Aushandlung von Erwerbsfähigkeit im Sorgearrangement medizinischer psychosomatischer stationärer Rehabilitation

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Kempten University of Applied Sciences

Prof. Dr. Patricia Pfeil

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt:

  • Sozialwissenschaftliche Methoden
  • Evaluation und wissenschaftliche Begleitung
  • Soziale Arbeit und soziale Risiken
  • Soziale Dienstleistungen und Organisation
  • Überschuldungsforschung
  • Geschlechterforschung

Projects:


Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Renate Liebold

Forschungsschwerpunkte

  • Methodologie und Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • (Auto)Biographieforschung
  • Geschlechterforschung
  • Soziologie privater Lebensformen, Soziologie der Freundschaft
  • Körpersoziologie und Körperarbeit im Dienstleistungsbereich

Zuständigkeiten und Positionen in der akademischen Selbstverwaltung

  • Prodekanin für Lehrer*innenbildung
  • Mitglied im Vorstand des Zentrums für Lehrerinnen und Lehrerbildung (ZfL)
  • Mitglied der Kommission Chancengleichheit der FAU Erlangen-Nürnberg
  • Vorstandsmitglied im Interdisziplinären Zentrum Gender Differenz Diversität der FAU Erlangen-Nürnberg www.izgdd.fau.de
  • Studiengangsverantwortliche für den Bachelor- und Masterstudiengang Soziologie
  • Modulverantwortliche für den Bereich Bildung und Lebenslauf sowie qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Mentorin im Ariadnephil Mentoring-Programm der FAU-Erlangen Nürnberg

Wissenschaftlicher Lebenslauf

  • seit 2015 Professur für qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung, FAU Erlangen-Nürnberg
  • 2012 – 2015 Vertretung des Lehrstuhls für Mikrosoziologie an der TU Dresden
  • 2010 – 2012 Vertretung der (Lehr-)Professur für Soziologie an der FAU Erlangen-Nürnberg
  • 2009 Habilitation an der FAU Erlangen-Nürnberg über „Weibliche Gemeinschaften im Milieuvergleich“
  • 2000 Promotion an der TU München über „Meine Frau managt das ganze Leben zu Hause…“ Partnerschaft und Familie aus der Sicht männlicher Führungskräfte
  • 1992 Magister Artium an der FAU Erlangen-Nürnberg. Fächerkombination: Soziologie, Psychologie und Pädagogik
  • 1988 Dipl. Soz. Päd. (FH), Universität Bamberg

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Sektion Biographieforschung der DGS
  • Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der DGS
  • Sektion Arbeits- und Industriesoziologie
  • Institut für praxisorientierte Sozialforschung / IPRAS e.V.
  • Alumni Soziologie Erlangen (ASE) e.V

Projects:


Franziska Weiser
Coburg University of Applied Sciences

Sexualisierte Gewalt gegen Frauen in höheren Lebensaltern – Eine qualitative lebensgeschichtliche Analyse der Copingstrategien betroffener Frauen

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Veronika Rosenberger
Veronika Rosenberger
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Der privilegierte Elternnachzug zu geflüchteten jungen Menschen aus Syrien. Eine subjekt- und lebensweltorientierte qualitative Studie

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Petra Dankova
Petra Dankova
Technical University of Applied Sciences Würzburg-Schweinfurt

Whole-of-route-approach to Social Work? Externalization of EU migration management and transnational Social Work

Die Migrationspolitik der EU stützt sich seit 2015 zunehmend auf Externalisierungsstrategien, die sich auf die Idee stützen, dass Migration in den…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bayreuth

Prof. Dr. Katharina Schramm

Akademische Positionen

  • seit 10/2017: Professorin für Ethnologie an der Universität Bayreuth
  • 10/2015 - 09/2017: Professorin (W2 auf Zeit) am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie, FU Berlin; Governance of Global Inequalities
  • WiSe 2015: Leitung des Forschungskolloquium Anthropology of Global Inequalities, DoktorandInnenbetreuung
  • 04/2008 - 09/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Ethnologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Lehrstuhl Richard Rottenburg, Mitglied der LOST-Forschungsgruppe (Law, Organisation, Science and Technology)
  • 2005 – 2015: Teilnahme am Forschungskolloquium Law, Organisation, Science andTechnology (LOST) von Prof. Richard Rottenburg, Beteiligung anDoktorandInnenbetreuung (2011, 2014, 2015 kommissarische Leitung)
  • 2005 – 2008: DoktorandInnenbetreuung im Rahmen der Tätigkeit innerhalb der GSAA/SCM

Ausbildung

  • 08/2005 - 03/2008: Post-Doktorandin an der Graduiertenschule Asia and Africa in World Reference Systems (heute: Societies and Cultures in Motion) an der MartinLuther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2003 - 2008: Verschiedene Lehraufträge (FU Berlin; MLU Halle-Wittenberg)
  • 28/06/2004:Verteidigung der Doktorarbeit (summa cum laude). Thema: Struggling over the Past: The Politics of Heritage and Homecoming in Ghana
  • 1998 - 2004: Promotion bei Ute Luig und Ayşe Çağlar (FU Berlin)
  • 14/10/1997: Magister (sehr gut). Thema: Dancing the Nation: GhanaischeKulturpolitik im Spannungsfeld von Nation und globaler Herausforderung am Beispiel des Ghana Dance Ensemble
  • 1991 - 1997: Studium der Ethnologie (Freie Universität Berlin) und Afrikanistik (Humboldt-Universität zu Berlin)

Projects:


Technical University of Applied Sciences Würzburg-Schweinfurt

Prof. Dr. Tanja Kleibl

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Social Work and Globalisation
  • Migration, Society and Politics
  • Diversity and International Social Work

Projects:


Björn Helling
Björn Helling
Nuremberg Institute of Technology

Die Rolle des Bürgerschaftlichen Engagements als Teil der Daseinsvorsorge im Hilfe-Mix

Veränderte Rahmenbedingungen und Charakteristika des sozialen Wandels stellen das vorhandene System der Daseinsvorsorge vor große Herausforderungen.…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Nuremberg Institute of Technology

Prof. Dr. Doris Rosenkranz

Arbeits- und Forschungsschwerpunkt:

Bürgerschaftliches Engagement

Freiwilligenmanagement

Kohäsion

Seniorengenossenschaften & Nachbarschaftshilfe

Projects:


Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Rainer Trinczek

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Arbeits- und Organisationssoziologie/ Industrial Relations
  • Managementsoziologie
  • Arbeitszeitforschung
  • Arbeit und Leben

Projects:


Alexander Köffer
Alexander Köffer
Kempten University of Applied Sciences

Die Erschließung des pädagogischen Raums Jugendarbeit im schulischen Ganztag.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Kempten University of Applied Sciences

Prof. Dr. Peter Nick

Angaben zur Person:

geb. 1957, Studium der  Erziehungswissenschaft (Schwerpunkt Sozialarbeit und Sozialpädagogik), Philosophie und Katholische Theologie in Trier und Tübingen; Promotionsstudium in Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximiliansuniversität München. Langjährige berufliche Tätigkeit in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit und der Bildungsarbeit sowie ehrenamtlich in der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit. Seit Oktober 2008 Professur für Soziale Arbeit an der Hochschule Kempten.

Arbeitsschwerpunkte:

Theorien, Methoden und Organisation der Sozialen Arbeit, Kommunikation, interkulturelle Kompetenz, Empirische Sozialforschung

Projects:


University of Augsburg

Prof. Dr. Georg Cleppien

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Theorien der Sozialpädagogik/ der Sozialen Arbeit
  • Der sozialpädagogische Blick, sozialpädagogische Forschung
  • Bildungstheorie, Sozialisation, Orientierung
  • Medien und Soziale Arbeit
  • Vertrauen und Professionalität in der Sozialen Arbeit

Projects:


Kempten University of Applied Sciences

Prof. Dr. Patricia Pfeil

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt:

  • Sozialwissenschaftliche Methoden
  • Evaluation und wissenschaftliche Begleitung
  • Soziale Arbeit und soziale Risiken
  • Soziale Dienstleistungen und Organisation
  • Überschuldungsforschung
  • Geschlechterforschung

Projects:


N. N.
Katholische Stiftungshochschule München

Bildung und soziale Gerechtigkeit. Eine gemeinsame Verantwortung von Schule und Jugendhilfe am Beispiel Münchner Ganztagsschulen - Eine sozialethische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Befähigungsansatzes (Capabilities Approach)

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Dr. h.c. Annette Scheunpflug

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Systematische Fragen der Allgemeinen Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
  • Evolutionäre Erziehungswissenschaft und Pädagogische Anthropologie
  • International und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Weltbürgerliche Erziehung/Globales Lernen

Projects:


N. N.
Katholische Stiftungshochschule München

Optimierung der Transition Studium-Beruf von Ingenieur*innen Welchen Einfluss hat eine Schlüsselkompetenzförderung auf den Umgang mit Stressoren?

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Jutta Reich-Claassen

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sozialpädagogischen Institut (SPI) des SOS-Kinderdorfvereins
  • Professorin für Pädagogik an der KSH
  • Mitarbeit im Struktur - und Entwicklungsprojekt Lebenslanges Lernen an der LMU - Möglichkeiten und Perspektiven akademischer Weiterbildung
  • Promotion zur Bildungsbeteiligung Erwachsener an der LMU München, Graduiertenstipendium des Cusanuswerks e.V.
  • Forschung und Lehre im Studienschwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der LMU München
  • Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der LMU München
  • Mitarbeit in und Leitung von zahlreichen Praxisprojekten zur Programmgestaltung und Angebotsentwicklung in der Weiterbildung

Projects:


University of Bamberg

Cayan Rosentritt
Cayan Rosentritt
Coburg University of Applied Sciences

Der professionelle Blick auf das Alleinerziehen – Eine rekonstruktive Studie zu Deutungsmustern in der Wahrnehmung von SchulsozialarbeiterInnen

Das vorliegende Promotionsvorhaben greift zwei aktuell gesellschaftlich relevante Entwicklungen auf und bringt sie zueinander in Verbindung. Zum einen…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


N. N.
Katholische Stiftungshochschule München

Traumatisierte Kinder mit Fluchterfahrung als Herausforderung für den Elementarbereich des Bildungswesens - Eine empirische qualitative Untersuchung

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Birgit Dorner

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Ästhetische und kulturelle Bildung in der frühen Kindheit
  • Kunstpädagogik, Ästhetik und Kultur in der Sozialen Arbeit 
  • Bildhermeneutische Forschungsmethoden in den Sozial- und Bildungswissenschaften
  • Gender und Diversity in der Kunstpädagogik
  • Kunstpädagogische Ansätze in der Gedenkstätten- und Erinnerungsarbeit

Projects:


N. N.
University of Bamberg

Inklusionsentwicklung in der Kita - Praxisanforderungen und Entwicklungsaufgaben.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Yvonne Anders

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Längsschnittanalysen der Auswirkungen frühkindlicher und schulischer Bildungsqualität
  • Professionelle Kompetenzen von (früh-)pädagogischen Fachkräften
  • Umgang mit Diversität im Kindergarten und der Schule
  • Internationale Vergleichsanalysen
  • Evaluationsforschung
  • Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung

Projects:


Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Sabine Pankofer

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Psychologie als Bezugswissenschaft der Sozialen Arbeit
  • berufsbezogene Selbsterfahrung (Handlungslehre)
  • Forschendes Lernen in Forschungsprojektwerkstätten
  • Theorien der Sozialen Arbeit

Projects:


Anna-Lisa Klages
Anna-Lisa Klages
Technical University of Applied Sciences Würzburg-Schweinfurt

The Role of Art as an Actor of Civil Society in Uganda.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Technical University of Applied Sciences Würzburg-Schweinfurt

Prof. Dr. Tanja Kleibl

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Social Work and Globalisation
  • Migration, Society and Politics
  • Diversity and International Social Work

Projects:


University of Bamberg

Prof. Dr. Dr. h.c. Annette Scheunpflug

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Systematische Fragen der Allgemeinen Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
  • Evolutionäre Erziehungswissenschaft und Pädagogische Anthropologie
  • International und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Weltbürgerliche Erziehung/Globales Lernen

Projects:


Anna Pfaffenstaller
Katholische Stiftungshochschule München

Umgang mit Rechtsextremismus und Rassismus in der Beratung der Sozialen Arbeit. Handlungsstrategien und Reflexionen

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Andrea Dischler

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte und Theorien Sozialer Arbeit
  • Familienhilfe / Kinder- und Jugendhilfe
  • Politik Sozialer Arbeit / Sozial(arbeits)politik
  • Globalisierung im Kontext Sozialer Arbeit
  • Qualitative und rekonstruktive Sozialforschung
  • Soziale Arbeit in der Sozialen Psychiatrie (Schwerpunkte: Krisenintervention; DBT; Nutzer*innen-Beteiligung)
  • Empowerment als Ansatz und Haltung
  • Freiwilligenarbeit / Bürgerschaftliches Engagement

Projects:


University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Stefanie Witter
Stefanie Witter
Technical University of Applied Sciences Würzburg-Schweinfurt

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Die Effekte der Dilemmadiskussion im digitalen Setting

Durch die Coronapandemie wurde die politische Bildung in die digitale Welt gedrängt. Dieser Digitalisierungsschub kann eine Chance darstellen, wenn…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Julius Maximilians University of Würzburg

Prof. Dr. Frank Schwab

Interessen und Forschungsschwerpunkte:

Evolutions- und emotionspsychologische Aspekte der Massen- und Individualmedien:

  •   Film und Bewegtbildkommunikation (Schwerpunkt: Kino und Digitales Bewegtbild)

  •   Psychologische Mechanismen der Medienselektion und Mediennutzung (Schwerpunkt  Bio-psychologische Grundlagen von Mediennutzungsmotiven)

  •   Evolutionäre Medienpsychologie (Schwerpunkt: Theorie und Phylogenese von Spiel und Entertainment)

  •   Kommunikation in Unternehmen (Schwerpunkt: Interne (medienvermittelte) Organisationskommunikation)

Mitglied der DGPs (Fachgruppen: Medienpsychologie und Organisationspsychologie), der DGPuK (Rezeptionsforschung), der ICA, der MVE und der GIB.

Projects:


Technical University of Applied Sciences Würzburg-Schweinfurt

Prof. Dr. Dagmar Unz

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Analyse von Mediennutzungsprozessen
  • Rezeptions- und (emotionale) Verarbeitungsprozesse v.a. bei der Nutzung von medialen Informationsangeboten
  • Implizite und explizite Messverfahren zur Messung von Medienwirkungen
  • Gesundheitskommunikation
  • Implementationsforschung in der Sozialen Arbeit

Projects:


Meinrad Kibili
Meinrad Kibili
Katholische Stiftungshochschule München

Sozialwirtschaftliche Strategien hybrider Organisationen des Dritten Sektors

In der Dissertation wird sich mit sozialwirtschaftlichen Strategien hybrider Organisationen des Dritten Sektors befasst. Im Fokus liegt der Dualismus…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Rainer Trinczek

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Arbeits- und Organisationssoziologie/ Industrial Relations
  • Managementsoziologie
  • Arbeitszeitforschung
  • Arbeit und Leben

Projects:


Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Egon Endres

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Sozialmanagement
  • Netzwerkforschung
  • (Inter-)Organisations-Entwicklung
  • Qualitätsmanagement und Evaluation

Projects:


Tabea Seidel
Lutheran University of Applied Sciences in Nuremberg

"Schwanger – und jetzt?!" – Entscheidung im Schwangerschaftskonflikt und Erfahrungen mit Beratungsstellen

Nicht immer ist eine Schwangerschaft ein Grund zur Freude. Nach einem positiven Schwangerschaftstest stellen sich viele Frauen die Frage, ob sie diese…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Lutheran University of Applied Sciences in Nuremberg

Prof. Dr. Joachim König

Arbeits- und Forschungsgebiete:

  • Allgemeine Pädagogik, Fragen der Erziehung und Bildung
  • Jugend- und Erwachsenenbildung, Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit
  • Empirische Sozialforschung und Statistische Methoden
  • Praxisforschung, Evaluation und Wirkungsorientierung

Projects:


University of Bayreuth

Prof. Dr. Georg Kamphausen

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:


- Kultursoziologie 
- Religionssoziologie 
- Vergleichende Kultur- und Religionssoziologie (deutsch-amerikanischer Vergleich) 
- Politische Soziologie (Demographie, Sozialstruktur moderner Gesellschaften im Vergleich, Demokratietheorie etc.) 
- Transformationsprozesse moderner Gesellschaften im Vergleich 
- Politische Ideengeschichte 
- Europäische Integration 
- Literatursoziologie

Projects:


Mina Mittertrainer
Mina Mittertrainer
Landshut University of Applied Sciences

„… einfach nicht der Typ dafür“? – Beteiligung junger Frauen an kommunalpolitischen Prozessen aus geschlechtersoziologischer Perspektive

Auch mehr als 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland sind Frauen weiterhin auf allen politischen Ebenen unterrepräsentiert,…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Ludwig-Maximilians-Universität München

Landshut University of Applied Sciences

Prof. Dr. Barbara Thiessen

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Genderdynamiken im Kontext von Intersektionalität
  • Care Theorien, Geschlecht und Soziale Arbeit
  • Gleichstellungspolitiken in Organisationen der Wissenschaft und der Sozialen Arbeit
  • Familienleben  im sozialen Wandel und Neu-Strukturierung von Privatheit
  • Praxisansätze in der Förderung von Familien, insbesondere mit Blick auf Armutslagen sowie Migrationshintergrund
  • Professionalisierung personenbezogene r Dienstleistung
  • Methoden supervisorischer Beratung und Organisationsentwicklung für soziale Dienste

Projects:


Josefine Weiser
Kempten University of Applied Sciences

Transition von der Erzieherin zur Kita-Leitung

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Kempten University of Applied Sciences

Prof. Dr. Patricia Pfeil

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt:

  • Sozialwissenschaftliche Methoden
  • Evaluation und wissenschaftliche Begleitung
  • Soziale Arbeit und soziale Risiken
  • Soziale Dienstleistungen und Organisation
  • Überschuldungsforschung
  • Geschlechterforschung

Projects:


Simon Schmidbauer
Simon Schmidbauer
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Politische Partizipation von Geflüchteten

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Passau

Prof. Dr. Horst-Alfred Heinrich

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Empirische Sozialforschung
  • Politische Soziologie
  • Bildforschung
  • Nationale Identität
  • Erinnerungs- und Geschichtspolitik
  • Wissenschaft im Nationalsozialismus
  • Faschismus-/ Genozidtheorie

Projects:


Benjamin Löhner
Benjamin Löhner
Nuremberg Institute of Technology

Spielerisch Motivation fördern – Gamification als Innovation in der Sozialen Arbeit

Unter Gamification versteht man den Einsatz von spielerischen Elementen in spielfremden Umgebungen.  Ziel ist es den Spieltrieb der Nutzer*innen zu…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Augsburg

Prof. Dr. Georg Cleppien

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Theorien der Sozialpädagogik/ der Sozialen Arbeit
  • Der sozialpädagogische Blick, sozialpädagogische Forschung
  • Bildungstheorie, Sozialisation, Orientierung
  • Medien und Soziale Arbeit
  • Vertrauen und Professionalität in der Sozialen Arbeit

Projects:


Nuremberg Institute of Technology

Prof. Dr. Robert Lehmann

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • IT in der Sozialen Arbeit
  • Wirkungsforschung in der Sozialen Arbeit
  • empirische Sozialarbeitswissenschaft
  • Social Return on Investment
  • E-Learning
  • Blended-Learning

Projects:


Dr. Veronika Knoche
Veronika Knoche
Landshut University of Applied Sciences

Schulsozialarbeit – quo vadis? Eine Standortbestimmung des professionellen Handelns in der Schulsozialarbeit aus Akteursperspektive

Im Zentrum der Dissertation von Veronika Knoche steht die Reflexion des professionellen Handelns von Schulsozialarbeiterinnen und…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Landshut University of Applied Sciences

Prof. Dr. Katrin Liel

Lehre und Forschung in den Bereichen gesundheitsbezogene Soziale Arbeit, Gesundheitsförderung und Prävention, Klinische Sozialarbeit und Suchthilfe. Promotionsbeauftrage derFakultät Soziale Arbeit.

Projects:


Renate Habbel
Renate Habbel
Katholische Stiftungshochschule München

Würdevolles Sterben aus Sicht der Pflegekräfte ambulanter und stationärer Palliativteams in Bayern. Eine Untersuchung über das Würdeverständnis von Palliative Care Pflegekräften in der Begleitung Erwachsener.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Maria Wasner

Ziel meiner Tätigkeit in Lehre und Forschung ist die Verbesserung der Versorgungsrealität von schwerstkranken und sterbenden Menschen und ihrer Zugehörigen.

Forchungsschwerpunkte:

  • Psychosoziale Aspekte in Hospizarbeit und Palliative Care
  • Kultursensible Sterbebegleitung
  • Rolle und Aufgaben der Sozialen Arbeit in Palliative Care

Projects:


University of Augsburg

Prof. Dr. Werner Schneider

Forschungsschwerpunkte:

  • Familiensoziologie sowie Soziologie der Lebensphasen und privaten Lebensformen
  • Wissenssoziologie
  • Kultursoziologie und Medizin-/Gesundheitssoziologie (insbes. Medizintechnik, Körper, Behinderung sowie Sterben, Tod und sozialer Wandel)
  • Diskurs-/Dispositivforschung: Diskurs-/Dispositivtheorie und -analyse und qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung

Projects:


Matthias Kachel
Katholische Stiftungshochschule München

„Das hat denen niemand beigebracht, die haben das einfach selber gemacht“ – Politische Bildung im Studiengang Soziale Arbeit im Vergleich

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Andrea Dischler

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte und Theorien Sozialer Arbeit
  • Familienhilfe / Kinder- und Jugendhilfe
  • Politik Sozialer Arbeit / Sozial(arbeits)politik
  • Globalisierung im Kontext Sozialer Arbeit
  • Qualitative und rekonstruktive Sozialforschung
  • Soziale Arbeit in der Sozialen Psychiatrie (Schwerpunkte: Krisenintervention; DBT; Nutzer*innen-Beteiligung)
  • Empowerment als Ansatz und Haltung
  • Freiwilligenarbeit / Bürgerschaftliches Engagement

Projects:


Andrea Manno
Andrea Manno
Katholische Stiftungshochschule München

Doing Learning. Soziale Praxis des Lernens bei Kindergartenkindern in der Volksrepublik China.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Birgit Dorner

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Ästhetische und kulturelle Bildung in der frühen Kindheit
  • Kunstpädagogik, Ästhetik und Kultur in der Sozialen Arbeit 
  • Bildhermeneutische Forschungsmethoden in den Sozial- und Bildungswissenschaften
  • Gender und Diversity in der Kunstpädagogik
  • Kunstpädagogische Ansätze in der Gedenkstätten- und Erinnerungsarbeit

Projects:


University of Bamberg

Prof. Dr. Dr. h.c. Annette Scheunpflug

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Systematische Fragen der Allgemeinen Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
  • Evolutionäre Erziehungswissenschaft und Pädagogische Anthropologie
  • International und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Weltbürgerliche Erziehung/Globales Lernen

Projects:


Matthias Nanz
Lutheran University of Applied Sciences in Nuremberg

Nicht wollen oder nicht können - wie dem Sozialen Wandel begegnen? - Eine empirische Studie zur Innovationsbereitschaft und -fähigkeit der Suchthilfe am Beispiel der Zieloffenen Suchtarbeit“

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Olaf Struck

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Betrieb (auch international vergleichend)
  • Wohlfahrtsstaatsforschung, Sozialstrukturanalyse und Sozialpolitik (auch international vergleichend)
  • Schulische und berufliche Bildung, Lebenslauf- und Generationenforschung (auch international vergleichend)
  • Statistik und qualitative Methoden der Sozialforschung
  • Soziologische Theorie

Projects:


Sibylle Ulbrich
Sibylle Ulbrich
Katholische Stiftungshochschule München

Heimat schmeckt nach Liwanzen. Leibliche Heimaterfahrungen am Beispiel von Heimatvertriebenen und (Spät-) Aussiedlern

Die Flucht vor Krieg und Armut, aber auch transnationale Arbeitsmigration und zunehmend die Auswirkungen durch Klimaschäden führen zu den global…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Magnus Treiber

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Ethnologische Migrationsforschung
  • Stadtethnologie
  • Ethnologie und Soziale Arbeit
  • Ethnologische Theorie und Methode
  • Existenzethnologie


Regionaler Schwerpunkt: Horn von Afrika, insbesondere Eritrea und Äthiopien

https://www.ethnologie.uni-muenchen.de/personen/professorinnen/treiber/index.html

Projects:


Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Charlotte Uzarewicz

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Leibphänomenologie und Körpertheorien in der Pflege
  • transkulturelle Pflege in Theorie und Praxis
  • Neue Ästhetik, Raumtheorien und Raumgestaltung im Gesundheitswesen (www.raumerleben.net)

Projects:


Dr. Nadine Baumann
Nadine Baumann
Lutheran University of Applied Sciences in Nuremberg

Eine qualitative Analyse zur Wahrnehmung von Online-Mentoring

Soziale Wandlungsprozesse lassen sich in unterschiedlichen Bereichen beobachten. Insbesondere die Mediatisierung von Kommunikationsprozessen lässt…

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

Lutheran University of Applied Sciences in Nuremberg

Prof. Dr. Joachim König

Arbeits- und Forschungsgebiete:

  • Allgemeine Pädagogik, Fragen der Erziehung und Bildung
  • Jugend- und Erwachsenenbildung, Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit
  • Empirische Sozialforschung und Statistische Methoden
  • Praxisforschung, Evaluation und Wirkungsorientierung

Projects:


University of Bamberg

Katrin Degen
University of Bamberg

Gender und sexuelle Vielfalt im Spannungsfeld (extrem) rechter Ideologien

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Nuremberg Institute of Technology

Prof. Dr. Renate Bitzan

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Migration
  • Interkulturalität
  • Gender
  • Globalisierung
  • Gewerkschaften
  • Rechtsextremismus
  • Rassismus

Projects:


N. N.
Katholische Stiftungshochschule München

Traumatisierte Kinder mit Fluchterfahrung als Herausforderung für den Elementarbereich des Bildungswesens – Eine empirische qualitative Untersuchung

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Birgit Dorner

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Ästhetische und kulturelle Bildung in der frühen Kindheit
  • Kunstpädagogik, Ästhetik und Kultur in der Sozialen Arbeit 
  • Bildhermeneutische Forschungsmethoden in den Sozial- und Bildungswissenschaften
  • Gender und Diversity in der Kunstpädagogik
  • Kunstpädagogische Ansätze in der Gedenkstätten- und Erinnerungsarbeit

Projects:


Dr. Juliane Engel
Juliane Engel
Katholische Stiftungshochschule München

Die Akteursschaft der Kinder im Kontext schulvorbereitender Angebote – Eine ethnographische Studie im Kindergarten.

MEMBER IN THE JOINT ACADEMIC PARTNERSHIP

since


SUPERVISORS

University of Bamberg

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

 

Frau Prof. Dr. Braches-Chyrek forscht zu folgenden Themen:

  • Theorie und Geschichte Sozialer Arbeit
  • Kindheits- und Geschlechterforschung
  • Generationenbeziehungen

Projects:


Munich University of Applied Sciences

Prof. Dr. Ursula Unterkofler

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Rekonstruktive Sozialarbeitsforschung: Interpretative Sozialtheorie und Methodologie, Methoden qualitativer Forschung mit den Schwerpunkten Ethnografie und Grounded Theory
  • Professionsforschung: Analyse professionellen Handelns (Muster der Gewaltbearbeitung in der Jugendarbeit; Muster professionellen Handelns in der offenen, niedrigschwelligen Sozialen Arbeit); Untersuchung von Theorie-Praxis-Bezügen in professionellen Feldern
  • Theoretisierung Sozialer Arbeit: Ethnografische Forschung als Theoriebildung Sozialer Arbeit; Doing Social Work als Theorieperspektive
  • Handlungsmethoden und Didaktik Sozialer Arbeit: Rekonstruktive Methoden als Handlungsmethoden Sozialer Arbeit; Theorie-Praxis-Relationierung in der Lehre durch Fallarbeit, Analyse von Praxisprotokollen, Lehrforschung
  • Handlungsfelder der Sozialen Arbeit: Niedrigschwellige, offene Soziale Arbeit; Handlungsfelder der Resozialisierung, insbes. akzeptanz- und abstinenzorientierte Suchthilfe, Straffälligenhilfe; offene Kinder- und Jugendarbeit

Projects:



Publikationen & Präsentationen

2024

  • Kachel, Matthias, Witter. Stefanie (2024): Beitrag "Politische Bildung im Studiengang Soziale Arbeit" im Panel „Politische Bildung in und durch Soziale Arbeit – Voraussetzung und Möglichkeit zur Gestaltung gesellschaftlicher Transformationsprozesse“ bei der DGSA-Jahrestagung an der Ernst-Abbe-Hochschule, Jena

     

    Gosolits, Oliver, Schmidbauer, Simon, Ulbrich, Sibylle (2024), Panel: „Teilhabeförderung als Aufgabe Sozialer Arbeit?! Ansprüche und Handlungsmöglichkeiten im Kontext gesellschaftlicher Transformation“ (Moderation: Matthias Kachel) bei der DGSA-Jahrestagung an der Ernst-Abbe-Hochschule, Jena

     

    Kachel, Matthias; Degen, Katrin; Kindler, Tobias; Loeffler, Eva Maria (2024): Symposium „Mandates, interventions and extremism – perspectives on the intersection between politics and social work in Germany and Switzerland” bei der SWSD Joint Conference von IFSW, IASSW, ICSW, Ciudad de Panama, Panama

2023

  • Degen, K. (2023). Wie der Staat uns zu geschlechtslosen Sklav*innen erziehen möchte - oder: Unterschiedliche Aspekte der Ablehnung genderbezogener Gleichstellung durch die (extreme) Rechte. In: Barbara Thiessen, Kerstin Oldemeier (Hg.): Diversität und Diskriminierung - auf ewig verknüpft? München: Springer.

    Degen, K. (2023). Es kann nur (m)eine geben. Zur Argumentation rechter Identitätspolitiken. In: iz3w – informationszentrum 3. welt. Ausgabe 397. Juli/August 2023. S. 30-31.

    Degen, K. & Bauer, M. (2023). Maskulinismus und Antifeminismus im Trend. In: Antifaschistisches Infoblatt 138 1/2023. Online verfügbar unter:

    https://www.antifainfoblatt.de/artikel/antifeminismus-und-hypermaskulinit%C3%A4t-im-trend.

    Degen, K. & Degner-Mantoan, J. (2023). Die (extreme) Rechte und die Pädagogik – ein fachlicher Austausch in Flensburg, in: blog interdisziplinäre geschlechterforschung, o. D.,Online verfügbar unter www.gender-blog.de/beitrag/extreme-rechte-und-paedagogik/

    Gauditz, L.; Klages, A.-L.; Kruse, S.; Marr, E.; Mazur, A.; Schwertel, T.; Tietje, O. (2023). Einleitung: Entwicklungslinien der Situationsanalyse als Forschungsprogramm. In L. Gauditz, A.-L. Klages, S. Kruse, E. Marr, A. Mazur, T. Schwertel & O. Tietje, Die Situationsanalyse als Forschungsprogramm. Theoretische Implikationen, Forschungspraxis und Anwendungsbeispiele. Wiesbaden: Springer

    Klages, A.-L. (2023). Epistemische Gewalt in Forschungsprozessen sichtbarmachen. In L. Gauditz, A.-L. Klages, S. Kruse, E. Marr, A. Mazur, T. Schwertel & O. Tietje, Die Situationsanalyse als Forschungsprogramm. Theoretische Implikationen, Forschungspraxis und Anwendungsbeispiele. Wiesbaden: Springer.

    Philipp, R. & Spagert, L. (2023). doing visibility – wie wird Sichtbarkeit hergestellt. Vortrag 12. Landesweiter Tag der Genderforschung - Sichtbarkeit und Wirken von Wissenschaftlerinnen, Künstlerinnen und Gestalterinnen aus historischer und gegenwärtiger Perspektive, Martin-Luther-Universität Halle (30.11.23).

    Washburn, R; Klages, A.-L.; Mazur, A. (2023). Reflections on Situational Analysis and its Use for Analyzing Visual Discourses In L. Gauditz, A.-L. Klages, S. Kruse, E. Marr, A. Mazur, T. Schwertel & O. Tietje, Die Situationsanalyse als Forschungsprogramm. Theoretische Implikationen, Forschungspraxis und Anwendungsbeispiele. Wiesbaden: Springer.

    Schmidbauer, S. & Kachel, M. (2023): Politische Bildung im Studiengang Soziale Arbeit – eine Analyse von Modulplänen von Bachelorstudiengängen Sozialer Arbeit in Deutschland. In: Soziale Arbeit (72 (1/2023) S. 52 – 58), Nomos, Berlin

2022

  • Kachel, Matthias (2022): "It takes a decent amount of courage” The State of Civics Education in Social Work Programs in Germany, In: Journal of Policy Practice and Research (3(4)/2022) S. 334 – 345), Springer Nature Switzerland.

    Kachel, Matthias (2022): Beitrag „civics education in social work programmes in Germany”, ESPAnet (European Social Policy Analysis Network) Vienna 2022, Wien

    Klages, A.-L. (2022). "It's almost like greeting" - Artistic Development Projects and Value Making of Traditional Art Practices in Ugandan Civil Society. In: L. Gaupp et al. Arts and Power. Policies in and by the Arts. Wiesbaden: Springer

    Schmidbauer, Simon & Kachel, Matthias (2022): Beitrag „Politische Bildung im Studiengang Soziale Arbeit – eine Analyse von Modulplänen von Bachelor-Studiengängen Sozialer Arbeit in Deutschland“, DGSA-Jahrestagung an der Hochschule RheinMain Wiesbaden (digital)

2021

  • Schmidbauer, Simon (2021): Politische Bildung durch Soziale Arbeit im Handlungsfeld (Flucht-)Migration. In: Soziale Arbeit 70 (4), S. 137-143.

  • Kachel, Matthias (2021): “It takes a decent amount of courage - The State of Civics Education in Social Work Programmes in Germany”, International Policy Practice Meeting (digital)

  • Kachel, Matthias (2021): “Nobody taught us that, we just did it ourselves – The State of Civics Education in Social Work Programmes in Germany”, sowie Moderation des Panels “Social Work Programme/Curricula I”, European Conference of Social Work Education (ECSWE), Tallinn (digital)

2020

  • Degen, K. (2020): »Wichtige Verbündete im Kampf«. - Zugehörigkeitskonstruktionen (extrem) rechter Akteur*innen entlang geschlechts- und sexualitätsbezogener Faktoren. In: Britta Hoffarth, Susanne Richter und Eva Reuter (Hg.): Geschlecht und Medien. Räume, Deutungen, Repräsentationen (Hildesheimer Geschlechterforschung), S. 104–125.

    Degen, K. (2020): Jung – feministisch – rechts?. Vortrag im Rahmen des KomGeDi-Salons der TH Nürnberg am 02.12.2020.

    Degen, Katrin (2020): Jung – feministisch – rechts?. Vortrag im Rahmen der Online-Vortragsreihe gegen Rechtsextremismus der medizinischen Hochschule Brandenburg am 09.12.2020.

    Betzler, A./Degen, K. (2020): Täterin sein und Opfer werden? – Extrem rechte Frauen und häusliche Gewalt. Vortrag im Rahmen des Fachtags Rechtsextremismus in Frauenhäusern des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes am 19.05.2020.

    Harring, D. (2020): "Noch nicht. Ich mach grad was." Kindliche Praktiken in der Aushandlung von Abschlüssen PdfK-Nachwuchstagung, Universität Hannover/ Online, 26. September 2020.

    Haug, S./Schmidbauer, S. (2020): Integrationskonzepte und Messung von Integration auf kommunaler Ebene. In: Spieker, Michael; Hofmann, Christian (Hrsg.): Integration – Teilhabe und Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft. Tutzinger Studien zur Politik, Band 17. Baden-Baden: Nomos.

    Kibili, M. (2020): Drei Szenarien für soziale Organisationen. In: SW Sozialwirtschaft, Sozialwirtschaft, Jahrgang 30 (6), 32 – 33.

    Löhner, B. (in Druck): Spielerisch Motivation verstärken - Gamification in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit. In: Freier, C., König, J., Manzeschke, A., Städtler-Mach, B. (Hrsg.) (in Druck): Gegenwart und Zukunft sozialer Dienstleistungsarbeit. Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Sozialwirtschaft, Wiesbaden: VS.

    Hofmann, L./Löhner, B./Voit, T. (2020): Spielend motivieren: Die Anwendung von Spielelementen zur Verhaltensänderung, in Schwuchow, K. & Gutmann J. (Hrsg.): HR-Trends 2021 - Strategie, Kultur, Big Data, Diversion, Freiburg: Haufe Fachbuch.

    Löhner, B. (2020): Gamification – eine innovative Motivationsstrategie in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit. Vortrag im Rahmen des Fachtags „Gegenwart und Zukunft sozialer Dienstleistungsarbeit“: Evangelische Hochschule Nürnberg.

    Mittertrainer, M. (2020): “Young women in politics – a counter-measure for right-wing populism?” Vortrag in: Back to the Future? European Progressions and Retrogressions (Fachkonferenz des Political Sociology Research Network, European Sociological Association). University of Maynooth, Irland. Online-Konferenz, 29.-31.10.2020.

2019

  • Baumann, Nadine (2019): Going Digital? Beratungsformate im Wandel: Eine qualitative Analyse zur Wahrnehmung von Online-Mentoring. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel 8. – 9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Degen, Katrin (2019): Gender und sexuelle Vielfalt im Spannungsfeld extrem rechter und rechtspopulistischer Ideologien. Posterpräsentation im Rahmen der DGSA-Jahrestagung vom 25. - 26.04.19 an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart.

  • Degen, Katrin (2019): Gender und sexuelle Vielfalt im Spannungsfeld extrem rechter und rechtspopulistischer Ideologien. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel 8. – 9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Engel, Juliane (2019): Die Akteurschaft der Kinder im Kontext der Schulvorbereitung. Posterpräsentation im Rahmen der DGSA-Jahrestagung vom 25. - 26.04.19 an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart.

  • Engel, Juliane (2019): „Vom Kindergartenkind zum Cleveren Luchs“ - Ethnographische Einblicke in kindliche Mobilisierungspraktiken zur wöchentlichen Schulvorbereitung. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Habbel, Renate (2019): Würdevolles Sterben aus der Sicht von Pflegefachkräften ambulanter und stationärer Palliativteams in Bayern – Eine Untersuchung über das Würdeverständnis von Palliativ-Pflegefachkräften in der Begleitung Erwachsener. Posterpräsentation im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Harring, Dana (2019): Wellbeing of children in flexible child daycare. Vortrag im Rahmen der EECERA Conference "Early Years:Making it count" vom 21.- 23.8.2019 in Thessaloniki.

  • Harring, Dana (2019): Akteurschaft von Kindern in flexibilisierter Kindertagesbetreuung. Posterpräsentation im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Kachel, Matthias (2019): Politische Bildung im Studiengang Soziale Arbeit – eine Vergleichsstudie. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Klages, Anna-Lisa (2019): Global Projects Manager at the Inspiration International - Arts for Humanity. Vortrag im Rahmen des The Artistic Cultural Diplomacy Forum 2019 - "Building Cultural Bridges through Art, Film and Music" vom 13. - 16.02.2019 in Berlin.

  • Klages, Anna-Lisa (2019): Visual Culture, Civil Society, and The Premise Of Sustainable Development In Uganda. Posterpräsentation im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Knoche, Veronika (2019): Schulsozialarbeit - quo vadis? Eine Standortbestimmung des professionellen Handelns in der Schulsozialarbeit aus Akteursperspektive. Posterpräsentation im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Küber, Lisa (2019): Entwicklung und Evaluation eines Gruppenprogramms für psychisch kranke Menschen im Setting der Sozialpsychiatrie. Posterpräsentation im Rahmen der DGSA-Jahrestagung vom 25. - 26.04.19 an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart.

  • Küber, Lisa (2019): Entwicklung und Evaluation eines Gruppenprogramms für psychisch kranke Menschen im Setting der Sozialpsychiatrie. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Löhner, Benjamin (2019): Gamification zur Motivationsförderung in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit. Posterpräsentation im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Manno, Andrea (2019): Alles Chinesisch? – Forschung mit Kindern und anderen Akteuren im interkulturellen Kontext. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Mittertrainer, Mina (2019): Mut zur Mitgestaltung – Wie können junge Frauen für Kommunalpolitik begeistert werden? Keynote im Rahmen der 5. Genderkonferenz am 29.-30.01.2019 in München.

  • Mittertrainer, Mina (2019): „Ich würd dann glaub ich voll untergehen…“ – Die politische Selbstwirksamkeit junger Frauen im ländlichen Raum Bayerns. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Mittertrainer, Mina / Thiessen, Barbara (2019): »Ich würd‘ dann glaub ich voll untergehen…«. Befunde zu politischer Selbstwirksamkeit junger Frauen im ländlichen Raum. In: BdW Blätter der Wohlfahrtspflege 166 (6), S. 210–212. DOI: 10.5771/0340-8574-2019-6-210.

  • Nanz, Matthias (2019): Stabilität und Wandel in der Suchthilfe am Beispiel Zieloffener Suchtarbeit. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Schmidbauer, Simon (2019): Einstellungen von Geflüchteten zu Demokratie und politischer Partizipation aus der Sicht von Expert*innen. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Ulbrich, Sibylle (2019): Heimat schmeckt nach Liwanzen. Leibliche Heimaterfahrungen am Beispiel von Heimatvertriebenen und (Spät-) Aussiedlern. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Ulbrich, Sybille (2019): Heimat schmeckt nach Liwanzen – Leibliche Heimaterfahrungen als Praktik des Erzählens und Erinnerns. Vortrag im Rahmen der Int. Fachtagung vom 24./25.10.2019: "Migration. Erinnern. Praktiken des Erzählens und Erinnerns in der Migrationsgesellschaft." Tagungsbericht online abrufbar unter: giso-journal.ch/article/view/GISo.2020.1.7/1297.

  • Ulbrich, Sybille (2019): „Heimat schmeckt nach Liwanzen“. Posterpräsentation im Rahmen des Jahreskolloquium des Bayerischen Wissenschaftsforum am 12.06.2019. Thema „Human Enhancement“. Teilnahme mit Posterpräsentation: Vertretung des BayWISS-Kollegs „Sozialer Wandel“.

  • Ulbrich, Sybille (2019): „Heimat schmeckt nach Liwanzen. Leibliche Heimaterfahrungen am Beispiel von Heimatvertriebenen und (Spät-) Aussiedlern." Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel 8. – 9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Wanke, Doris (2019): Traumatisierte Kinder mit Fluchterfahrung – eine Herausforderung für den Elementarbereich. Vortrag im Rahmen der Zwischentagung des BayWISS-Verbundkollegs Sozialer Wandel am 8.-9.11.2019 an der Katholischen Stiftungshochschule München.

  • Ulbrich, Sybille (2019): „Inklusion ist … ein Paradigmenwechsel in der Sozialarbeitsforschung?!“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung 29./30.04.2016. Beiträge zur Inklusionsforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit/Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Düsseldorf.

  • Weiser, Josefine (2019): Erzieherinnen in der Transition zur Kita-Leitung. Posterpräsentation im Rahmen der DGSA-Jahrestagung vom 25. - 26.04.19 an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. 

2018

  • Baumann, Nadine (2018): Career Mentoring for Everyone: Independent Virtual Mentoring Platforms. Posterpräsentation auf der 21st Annual Conference American Association of Behavioral and Social Sciences (AABSS), 26. –27.02.2018 an der University of Nevada in Las Vegas.

  • Baumann, Nadine (2018): Independent Virtual Mentoring Platforms: A Chance for Everybody to Find Career Mentoring?  Vortrag im Rahmen der 13th International Conference of Interdisciplinary Social Sciences, vom 25. –27.07.2018 an der Universität Granada/Spanien.

  • Manno, Andrea (2018): Doing learning – social practice of learning in kindergartens of China. Vortrag im Rahmen PED Talk EECERA am vom 28. - 31.08.2018 in Budapest.

  • Wanke, Doris (2018): Traumatisierte Kinder mit Fluchterfahrung in Kindertagesstätten aus Sicht der pädagogischen Fachkräfte sowie der Traumaexpert_innen. Posterpräsentation im Rahmen des Berliner Methodentreffens vom 27. - 28.07.18 in Berlin.

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Sozialer Wandel.

Dr. Marcel Scholz

Dr. Marcel Scholz

Koordinator BayWISS-Verbundkolleg Sozialer Wandel

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik
Markusplatz 3
96047 Bamberg

Telephone: +49 951 8631982
sozialer-wandel.vk@baywiss.de